Frequenzvergabe: spusu sichert sich 5G-Frequenzen

Der Startschuss für spusu als vierter Netzbetreiber Österreichs ist gefallen

Wien, 07.03.2019 – Vor kurzem fand die erstmalige Versteigerung von 5G-Frequenzen in Österreich statt. An der Auktion beteiligte sich auch der Mobilfunkanbieter spusu und sicherte sich ein großes Frequenzbündel im niederösterreichischen Raum. Die Ersteigerung sieht spusu GF Franz Pichler als logischen Schritt vom virtuellen Mobilfunker zum Anbieter mit eigenem Funknetz.

Durch die neu erworbenen Frequenzen will spusu bei 5G eine Vorreiterrolle einnehmen und erste Schritte als eigener Netzbetreiber (MNO) gehen: "Als höchst erfolgreicher MVNO mit eigenem Core-Netzwerk und dem Funknetz von "Drei 3", war es der nächste logische Schritt, ein eigenes Funknetz aufzubauen. Seit unserem Marktstart vor knapp 4 Jahren sind wir rasant und konstant gewachsen und freuen uns, auf sehr treue Kunden zählen zu können. Gemessen am Kundenzuwachs sind wir der Spitzenreiter in Österreich. Dieser Erfolg ermöglicht uns, spusu als vierten Netzbetreiber Österreichs zu etablieren", so spusu Geschäftsführer Franz Pichler.

5G: spusu will das erste vollständige 5G-Netz
Die Ziele sind hoch gesteckt: während bei "Pre-5G" nur der Datendownload über das schnelle 5G abgewickelt wird, will spusu als erster Betreiber ein vollständiges 5G-Netz anbieten. "Wir haben uns viele Ziele gesteckt. Eines davon ist, das Land Niederösterreich, vor allem aber jene Gebiete, die bislang nur schlecht oder wenig abgedeckt sind, mit echtem 5G zu versorgen. Als positiven Nebeneffekt treiben wir damit auch den Glasfaserausbau kräftig voran", so Pichler.

Eigenes spusu-Netz in Niederösterreich
Insgesamt sicherte sich der aufstrebende Mobilfunker Frequenzen in Höhe von 30 MHz in Niederösterreich. Damit steht spusu - in Relation zur Kundenanzahl - eine deutlich höhere Frequenzmenge als den drei großen Anbietern zur Verfügung. Dies ermöglicht es zukünftig Top-Downloadgeschwindigkeiten im spusu-Netz anzubieten.

Im Konkurrenzkampf mit anderen Anbietern sieht sich spusu jedoch nicht: "Wir haben in der Vergangenheit nicht auf unsere Mitbewerber geschaut und werden dies auch in Zukunft nicht machen. Vielmehr werden wir unseren strategisch gut überlegten eigenen Weg weiter beschreiten", so Pichler.

spusu strebt Vorreiterrolle in Österreich an
Künftig soll spusu der Technologievorreiter in Österreich werden. Den Vorteil gegenüber anderen Anbietern begründet der spusu Visionär so: "Wir beschäftigen uns schon länger mit 5G und haben dafür eine eigene Forschungseinrichtung ins Leben gerufen. Während sich die meisten Anbieter auf den Zukauf der Technologie aus dem Ausland beschränken, schaffen wir diese aus eigener Hand. Dieser Vorteil bringt uns und damit Österreich in eine Vorreiterrolle, für die wir ausschlaggebend sein wollen."

Keine Kompromisse bei den Kunden
Nachteile gibt es für spusu Kunden keine: diese können in allen Teilen Österreichs in gewohnter Qualität mit spusu telefonieren und surfen. "Wir sind weiterhin im Netz von 'Drei 3' eingemietet. Daran wird sich auch langfristig nichts ändern, weder in Niederösterreich, noch in anderen Teilen Österreichs. Jene Regionen in Niederösterreich, die wir mit eigenen Sendern versorgen werden, können zusätzlich von unserer eigenen Netzversorgung profitieren", so Pichler weiter. Preiserhöhungen müssen spusu Kunden nicht befürchten, versichert der spusu Geschäftsführer abschließend: "Es wird bei spusu keine Kostenerhöhungen geben. Das wissen unsere Kunden und daran werden wir auch festhalten. Auch unser ausgezeichnetes Service-Team wird auf dem gewohnt hohem Niveau bleiben. Damit ist sichergestellt, dass unsere Kunden weiterhin das beste Service und die beste Qualität erhalten."

Vorteile durch 5G
Durch 5G können bereits in der ersten Evolutionsstufe Datengeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s erreicht werden. Zusätzlich punktet die zukunftsträchtige Technologie mit extrem niedrigen Latenzzeiten, deckt eine deutlich höhere Zahl an Kunden ab und besitzt zudem eine höhere Netzzuverlässigkeit als 4G. "Ich denke, wir können damit auch deutlich zeigen, dass der Ruf eines Diskonters der Wahrheit nicht standhält. Wir sind ein Qualitätsanbieter und wollen die beste Qualität zum günstigsten Preis ohne versteckte Kosten anbieten. Künftig spielen wir ganz vorne mit", zeigt sich der spusu Geschäftsführer kämpferisch.

Weitere Meilensteine geplant
Neben der erfolgreichen Frequenzauktion plant spusu weitere Maßnahmen zur Erweiterung und Bekanntheit der Marke. Genaue Details will der Mobilfunkanbieter erst anlässlich der Eröffnungsfeier des 39. Stockwerks im Wiener DC Tower, am 21. März 2019 bekanntgeben. Ebenso gibt spusu im Rahmen dieses Events mit einer 5G-Demonstration erste Einblicke auf die zukunftsträchtige Technologie.

Über spusu:
spusu (steht für sprich und surf) ist am 15. Juni 2015 als österreichischer Mobilfunkanbieter im Netz von "3" gestartet. Nach dem Leitbild "einfach. menschlich. fair." steht spusu für Mobilfunk ohne versteckte Kosten. spusu ist zum aktuellen Branchentestsieger der Österreichischen Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) ausgezeichnet. spusu ist eine Marke der Mass Response Service GmbH.

Rückfragenhinweis
Dipl.-Ing. (FH) Florian Parnigoni, MSc
Prokurist & Operativer Leiter/COO
T.: 01 270 28 25 - 23
M.: 0670 670 10 - 23
E-Mail: presse@spusu.at