Wir schaffen als erster Mobilfunker die Gebühren für die EU-Auslandstelefonie ab! Seit 15. Juni 2017 können Sie bei spusu auch mit Ihren inkludierten Freiminuten ins EU Ausland telefonieren. Das gilt für alle unsere Kunden.

Sie können Ihre inkludierten Freiminuten nun in alle EU-Länder ohne Aufpreis verwenden (Liechtenstein, Norwegen, Island gehören nicht zur EU).

Für SMS ins Ausland bezahlen Sie 0,20 Euro. Wenn Sie in Ihrem Tarif keine Freiminuten mehr enthalten haben oder einen Tarif ohne Freiminuten verwenden (z.B. spusu Wertkarte), fallen die Gebühren laut Entgeltbestimmungen an.


In eigener Sache:
Mit der Abschaffung der Mehrkosten für die Auslandstelefonie reagieren wir auf die misslungene EU-Roamingverordnung, wodurch die ÖsterreicherInnen massiv benachteiligt werden.

Es kann nicht sein, dass man als österreichischer Mobilfunkkunde von Italien nach Deutschland ohne Mehrkosten telefonieren kann, aus Österreich nach Deutschland aber mit teils horrenden Preisen konfrontiert wird!

Das ist nicht unsere Vorstellung, wie wir uns einen einfachen, menschlichen und fairen Mobilfunkanbieter vorstellen. Aus diesem Grund können unsere KundInnen ihre Freiminuten ab sofort auch ins EU-Ausland verwenden!

Gleichzeitig müssen wir, die in Kraft getretene EU-Roamingverordnung aufs Schärfste kritisieren, wenngleich wir den Grundgedanken eines grenzüberschreitenden Mobilfunks ohne Mehrkosten ausdrücklich begrüßen.

Die Umsetzung dieser Verordnung sehen wir als klaren Rückschritt. Große Anbieter, welche bereits in Europa gut vernetzt sind, haben dadurch einen klaren Vorteil. Gerade die kleineren, jungen Mobilfunkanbieter, welche so viel zur aktuell guten Marktsituation in Österreich beigetragen haben, stehen durch diese Regulierung und den völlig überhöhten Einkaufspreisen für Provider großen Herausforderungen gegenüber.